Moby Dick – Der weiße Wal im Rhein

Am 18. Mai 1966 meldeten Rheinschiffer bei Duisburg etwas Unglaubliches: Ein weißer Wal schwamm im Rhein flussaufwärts. Was zunächst wie Seemannsgarn klang, war Wirklichkeit: Begleitet von zahlreichen Schaulustigen, darunter Teilnehmer einer Bundespressekonferenz, schwamm das bald „Moby Dick“ genannte Tier bis Bonn, bis es umkehrte und rund einen Monat nach seinem Erscheinen in der Nordsee wie eine Fata Morgana wieder verschwand.

Dieses Ereignis inspirierte die Familie Schmitz zum Bau der MS Moby Dick. Das Schiff wurde auf der Werft Oberkassel gebaut und im Mai 1976 in Dienst gestellt. Es verkehrt hauptsächlich auf der Rheinstrecke zwischen Bonn und Koblenz.

 

Länge: 45,00 Meter
Breite: 11,17 Meter
Höhe ab Kiel: 9,60 Meter
Tiefgang: 1,10 Meter
Leergewicht: ca. 120 Tonnen
Antrieb: drei 6-Zylinder-Dieselmotoren von MAN mit je 200 PS / 147 kW
Stromversorgung: zwei Stromaggregate
Salonplätze: max. 229 (inkl. 66 Plätze im abtrennbaren hinteren Salon)
Freideckplätze: max. 200
Maximal zulässig: 496 Personen
Besondere Ausstattungsmerkmale: Bühne, ebenerdiger Salon, Behindertentoilette, Konferenztechnik (u.a. Mikrofone, Leinwand, LED-Spots), komplett flexible Bestuhlung

 

Für die kleinen Gäste ist das auffällige „Walfisch-Schiff“ immer ein großer Spaß, z.B. mit regelmäßigen Fahrten zum Kölner Zoo oder zum Schokoladenmuseum, dem Piratenfest oder dem Wikingerfest.
Der großzügige und elegante Salon bildet die perfekte Kulisse für Events wie Rhein in Flammen, Kölner Lichter oder das große Feuerwerk zum Jahreswechsel. Er bietet jedoch auch ein besonderes Ambiente für Firmen-Partys, Hochzeitsfeiern oder Jubiläen.
Die mit allen Schikanen ausgestattete Küche der „Moby Dick“ ermöglicht ein reichhaltiges gastronomisches Angebot: Auf allen Fahrten sind Getränke und Speisen, Kaffee und Kuchen oder Eis erhältlich. Bei Exklusivfahrten können die Gäste sich individuell reichhaltige Buffets und Snacks zusammenstellen.

Heimathafen:

Sie finden uns an der Anlegestelle Bonn „Alter Zoll“ am Brassert-Ufer.


Größere Kartenansicht